http://anke-masemann.npage.de Jesus ist Herr Er lebt Ewig

http://anke-masemann.npage.de

Wenn Gefühle zur Sünde werden
Gott der Vater hat uns nach seinem Bild geschaffen.
Wenn wir darüber nachdenken?
Was haben wir dann für eine Vorstellung?
Wir sehen von unseren Körperlichen aussehen aus, wie Gott?
Und weiter machen wir uns meist keine Gedanken.
Es gibt aber noch mehr!
Gott hat uns auch, nach seinem Bild geschaffen, in dem er uns auch die gleichen Gefühle gegeben hat, die auch Gott empfindet!
Das wollen aber einige Menschen nicht glauben!
Mit der Begründung: Gott würde mit dieser Aussage vermenschlicht werden, und die Menschen hätten kein Respekt vor Gott.
Dies sehe ich aber anders, denn wenn wir uns gedanklich mal mehr auf diese Art und weise mit Gott beschäftigen würden, können wir erst Gottes Wunderbahren Charakter und seine Große Liebe begreifen lernen!
Es ist in der Bibel viel über die Gefühle Gottes zu lesen!
Und so wie Gott fühlt sind auch wir in der Lage zu fühlen.
Weil er uns nach seinem Bild geschaffen hat!
Das Gefühlsleben ist ein Teil unseres Lebens, denn wir handeln sehr viel nach unseren Gefühlen.
Oder nicht ?
Gott möchte, dass wir Freude haben, dass wir jubeln und jauchsen.
Denn in Gottes Reich ist die Freude, das jubeln, dass Singen, und das Tanzen
Angesagt.
Wo diese Freiheit nicht gegeben ist, ist nicht das Leben, sondern da lauert der Tot!
Und was der Wille des Teufels ist !
Röm 14: 17 Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Freude im Heiligen Geist.
Gal 5 : 22 – 25 Die Frucht des Geistes aber ist Liebe , Freude , Friede , Langmut , Freundlichkeit , Güte , Treue , Sanftmut , Enthaltsamkeit .
Gegen diese ist das Gesetz gerichtet.
Die aber dem Jesus Christus gehören, haben das Fleisch samt den Leidenschaften und Begierden gekreuzigt.
Wenn wir durch den Geist wandeln!
Joh 15: 11 Dies habe ich zu euch geredet, damit meine Freude in euch sei und eure Freude völlig werde.
Weshalb hat Jesus gesagt: Wir sollen Freude haben?
Weil es für uns gut ist, es tut unserer Seele gut Freude zu haben!
Und dennoch sind wir oft traurig.
Jesus empfindet auch Traurigkeit, aber diese Traurigkeit ist eine andere, als bei uns Menschen.
Denn wir neigen dazu über unsere Situation und Umstände zu trauern, und in Selbstmitleid zu kommen.
Wenn man dann auch noch gefallen daran hat und bemitleidet werden will!
Damit schadet man sich nicht nur selbst und merkt es nicht.
So ist es mit jeder Sünde!
Man schadet sich selbst!
Und das zieht andere Menschen oft mit runter, oder auch mit in die Sünde.
Denn Sünde steckt an.
Adam hat sich von Eva auch anstecken lassen, sonst hätte er nicht von der Frucht gegessen.
Die Traurigkeit, aber die keine Sünde ist, ist die Traurigkeit die Jesus hat!
Denn er trauert nicht um sich selbst, sondern um die Menschen die er nicht erreichen kann, weil sie Jesus ablehnen und dadurch in die Verdammnis gehen.
So auch die Menschen , die Jesus nicht mit ihrem ganzen Herzen suchen wollen .
Denn Jesus steht zu seinem Wort, das er ausgesprochen hat.
Der Allmächtige Gott weint um jede Seele, die verloren geht!
Denn er Liebt jeden Menschen, ganz gleich was er auch getan hat.
Wenn der Mensch nur aufrichtig bereut und mit ganzen Herzen Gott sucht und ihm treu sein will.
So schenkt Gott ihm das Ewige Leben.
Wenn er zu ihm kommt.
Jesus bemitleidet sich nicht selbst, wenn er von den Menschen abgelehnt wird.
Er ist gerecht und lässt geschehen was er uns in der Offenbarung offenbart hat.
Gott weint um die Menschen, weil er das leid sieht, dass die Menschen sich zufügen!
Und oft geben die Menschen dann auch noch Gott die Schuld, an ihrem leid!
Jesus erträgt alles in seiner Liebe zu uns.
Wie ist es mit dem Zorn?
Ist Zorn Sünde?
Ich sage nein: Nur wenn wir aus dem Zorn heraus, Böses tun, wird der Zorn zur Sünde!
Deshalb lass die Sonne nicht über deinen Zorn untergehen, sonder suche den Frieden, mit dem endsprechenden Menschen und mit Gott.
Das dein Herz heil bleibt!
Versöhnung ist wichtig, dass keine Bitterkeit wachsen kann.
Zorn , Wut , Hass , Neid , Missgunst , Habgier , Egoismus , Aggression , und
Eifersucht .
Zerstören in erster Linie uns selbst und dann unsere nahe Umgebung, so schaden wir dann auch den Anderen und nehmen es aber nicht war, weil wir mit uns selbst beschäftigt sind.
In Diesen Situationen nimmt der Mensch nur noch sich selbst war, und merkt oft nicht wie er mit seinen Mitmenschen umgeht.
Und so werden Gefühle zur Sünde!
Spr 10: 12 Hass erregt Zänkerein, aber Liebe deckt alle Vergehen zu.
Empfinden wir aber Hass gegen alles Böse, so ist es gut in Gottes Augen.
Ps 119: 104 Aus deinen Vorschriften empfange ich Einsicht.
Darum Hasse ich jeden Lügenpfad.
Wir haben die Wahrheit in Jesus Christus gefunden, so haben wir doch grund zur Freude an seinem Wort, und an seinem Reich.
Freude im Übermaß !
Die für uns nur gut ist, und unsere Seele stärkt.
Traurigkeit, Hass, und Selbstmitleid, schwächen uns und ziehen uns runter, es geht uns dann gar nicht gut.
Das ist nicht das Reich Gottes, sondern die andere Seite!
Denn die Finsternis will dass wir leiden, und freut sich in der Bosheit.
Es ist aber zum Glück unsere Entscheidung woran wir uns festhalten wollen!
Trachte nach dem Reich Gottes und die Freude kommt in dein Herz!
Amen

Sünde 1

jappybilder
GB Pics - Sprüche
Gastebuch Bilder
GB Pics - Sprüche
Jesus liebt Dich! Er ist für Deine Sünden am Kreuz gestorben und am dritten Tag auferstanden.

Nach oben